Melde rot Bio

4,50

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

Melde (Atriplex hortensis) Amaranthaceae

Einjähriges Spinat und Salatkraut, das bis 2 m hoch werden kann, kaum Ansprüche stellt, es aber gerne nährstoffreich und feucht hat, um für uns üppig zu gedeihen.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Melde (Atriplex hortensis) Amaranthaceae

Hier mal ein Auszug aus unserem Buch: “Das Kräuterkulinarium”

“Ohne die Rote Melde gäbe es den Naturkräutergarten wahrscheinlich gar nicht und meine Liebe zur Pflanzenwelt wäre wesentlich ärmer ohne dieses wundervoll schmackhafte Salatwunder. Da ich netterweise mit all diesen Pflanzen auch Geld verdienen darf habe ich über die Jahre viele Erfahrungen machen müssen um eine Balance zwischen Pflanzengesundheit, gärtnerischer Nutzbarkeit, Zierde und Gewinn zu erreichen. So wächst die Melde zwar überall und stellt keinerlei Ansprüche um aber möglichst lange Freude an ihr zu haben, braucht sie Platz, Nährstoffe und Wasser.

Viel zu kurz ist die Wachstumsperiode des so begehrten Salat und Spinatkrautes, dass ich mich immer bemühe so viel wie möglich davon anzubauen. Steht die Gartenmelde zu dicht oder zu trocken geht sie allzu schnell in Blüte und die Blätter werden zäh. Ihr naher Verwandter der Riesengänsefuß, auch Baumspinat genannt, (Chenopodium giganteum) lässt sich da etwas länger Zeit, wird wesentlich größer und die Blätter sind bis spät in den Herbst zu ernten, auch wenn die Pflanze schon längst Samen angesetzt hat. Vom Geschmack unterscheiden die beiden sich wenig. Vielleicht ist der Riese „Magenta Spreen“, der im Gewächshaus über 4 m hoch wurde, etwas nussiger und knackiger, dafür sind die Melden, ob grün, rot, wild oder purpur einfach zartschmelzender und ein wenig säuerlich.

Es lohnt sich aber die Melden auch als Farbtupfer und zeitweiligen Strukturgeber im Garten zu halten. Kein Salat ist einfacher zu ernten und zu zu bereiten und als Spinat, Quiche, Lasagne oder Süppchen immer wieder schmackhaft und vielseitig. Einerseits neutral und andererseits doch mit eigenem Geschmack aufwartend bleibt die Melde für immer im Bewusstsein des Kräutergärtners und Kochs.”

Zusätzliche Information

Geschmack

Standort

, , , , ,

Rezept

, , ,

Familie



Raritäten

Sonderkategorie an Produkten